Wir über uns

Seit mehr als 25 Jahren produziert die Gruppe 5 Filmproduktion Fernseh-Programme für den deutschen und internationalen Markt. In der Kölner Südstadt entstehen in erster Linie Geschichtsstoffe für die großen Dokumentar-Sendeplätze der Öffentlich-Rechtlichen. Die Liste der großen Mehrteiler ist lang (und ganz in der Nähe, in der Rubrik „Produktionen“, vollständig zu finden). Natürlich arbeiten wir momentan auch wieder an Geschichts-Stoffen – zuletzt entstanden für das ZDF (Terra X) und die BBC „Die Kelten“ (Szenen) oder „Rom am Rhein“, für den BR „Der Primus“, ein Doku-Drama über Franz Josef Strauß, oder die für den Deutschen Fernsehpreis nominierte 10-teilige Reihe „Geliebte Feinde – Die Deutschen und die Franzosen“ für Arte.

Auch aktuelle gesellschaftliche Themen werden von Gruppe 5 aufgegriffen und umgesetzt: „HUNGER!“ und „DURST!“, eine zweiteilige, von Claus Kleber präsentierte (und mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnete) Reportage zeigt den Schnell- und Sorglos-Verbrauch unserer Ressourcen. „NSU – Das Ende“ dokumentiert den letzten Tag der rechten Terrorzelle. Die fünfteilige ARTE-Dokumentation „Frauen und Ozeane“ berichtet über 5 engagierte Meeresforscherinnen, die sich der Rettung unserer Meere verschrieben haben – von der Arktis bis in die Antarktis. Oder „37°: Du musst kämpfen, Johnny!“ begleitete den Kampf von Jonathan Heimes gegen den Krebs. Jede einzelne Produktion mit großem Wirkungskreis und Widerhall bei Zuschauern und Kritikern.

Wissenschaftsprogramme und Natur-Dokumentationen sind schon immer im Fokus der Gruppe 5. Kompliziertes einfach erzählen lautet die vornehmliche Herausforderung bei Stoffen wie „Manganknollen“ oder „Big Data – Die gläserne Erde “ für „Leschs Kosmos“. Mehrteiler wie „Die Macht der Vulkane“ oder „Sternstunden der Evolution – mit Dirk Steffens“ (Terra X, in Produktion) laufen in der Prime Time und bieten im besten Sinne einen hohen Mehrwert, „Planet Deutschland – 300 Millionen Jahre“ (WDR, NDR und ARTE, gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW und DFFF) schaffte es ins Kino auf die große Leinwand.

Studioproduktionen sind eines der jüngeren Kinder der Gruppe 5. Mit Maybrit Illner und ihrem Team konnten wir zuletzt Sondersendungen wie „Sind wir ein Volk? 25 Jahre Deutsche Einheit“ oder „Streitpunkt Flüchtlinge – Drei Wahlen, ein Thema“ umsetzen. Wie Reparaturen funktionieren, zeigen wir wiederum mit „Kaputt… und zugenäht!“, einem Programm, das Menschen und ihre beschädigten und dann wieder hergestellten Schätze begleitet.

All diese Programme sind nur ein Ausschnitt unserer Arbeit, aber alle vereint, dass wir mit großer Sorgfalt und Hingabe an die Umsetzungen gehen und es uns einfach nicht langweilig wird, intelligentes wie unterhaltsames Fernsehen zu produzieren. Jetzt auch mit neuer Website und Logo – und noch mehr Lust auf neue Gruppe 5-Projekte!