Wir über uns

Die Gruppe 5 Filmproduktion. Wir realisieren qualitätsbewusste TV-Dokumentarfilme und -Reihen zu großen und kleinen Fragen der Geschichte/Zeitgeschichte, Wissenschaft, Natur und Gesellschaft. Mit neuen Fernsehformaten und ungewöhnlichen Stilmitteln erzählen wir Kompliziertes einfach – und erzeugen so erfolgreich Einsichten auch in komplexe Themen. Unsere Produktionen sind informativ, anspruchsvoll und überraschend.

Der Facettenreichtum, den das Genre des Dokumentarfilms generell auszeichnet, spiegelt sich in der Vielfalt unserer dokumentarischen Arbeiten wider: sei es in dem Dokudrama ‚Karl Marx‘ (ZDF/ARTE), für das Mario Adorf sich in den deutschen Propheten verwandelte, sei es in den eindrucksvollen Beiträgen für die Terra X-Reihe ‚Die Reise der Menschheit‘, in der der Moderator Dirk Steffens aufzeigt, wie typisch für den Menschen Migration ist. Das crossmediale Innovationsprojekt „History 360°“ wiederum möchte ganz aus der Perspektive der Big History geschichtliche Zusammenhänge, Entwicklungen und Ereignisse für Zuschauer und User hautnah und dicht erlebbar machen. Der außergewöhnliche mediale Zugang setzt auf die Verknüpfung von linearen Dokus mit fesselnden 360° Videoproduktionen und einem begehbaren, virtuellen Raum.
Aktuell betrachten wir aus neuen wissenschaftlichen Perspektiven die Themen Wasser und Mond: rund um die Azoren erkundet das Ehepaar Jakobsen mit seinem U-Boot Lula 1000 die spektakuläre Tiefseewelt, in der Reihe „Faszination Wasser“ stellen wir bisherige spannende Erkenntnisse dieses höchst wandlungsfähigen Stoffes den noch bestehenden Rätseln gegenüber. Unseren magischen Trabanten Mond beleuchten wir bei Terra X aus dem Blickwinkel des ersten deutschen ISS-Kommandanten Alexander Gerst und in der dreiteiligen Reihe „Mensch und Mond“ für ARTE betrachten wir den Erdsatelliten romantisch, symbolisch, kulturwissenschaftlich.

Auf seiner nunmehr fünften mit der Gruppe 5 unternommenen Reportagereise sammelt Markus Lanz subjektive und analytische Innenansichten zur deutschen Befindlichkeit. Entstanden ist ein aktuelles, feinfühliges Kaleidoskop zum Begreifen unserer Heimat und ihrer Menschen.
Das ganze Jahr hindurch setzen wir mit „maybrit illner“ und dem „Literarischen Quartett“ auch klassische Studioproduktionen in Szene.

Die Firma wurde 1990 gegründet, hat ihren Hauptsitz in Köln, mit zwei Dependancen in Hamburg und Berlin. Alexander Hesse und Stefan Schneider führen ein langjährig gewachsenes, erfahrenes und sich auch immer wieder erneuerndes, kreatives Team.